Feuerwehr Nieder-Kainsbach

retten - löschen - bergen - schützen

Archiv 2020

Archivbeiträge 2020

08.09.2020

Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt.
 

Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in allen Landkreisen und Kommunen in allen Bundesländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen oder Warn-Apps ausgelöst.

Der bundesweite Warntag und die Probewarnung haben zum Ziel,

  • Sie für das Thema Warnung der Bevölkerung zu sensibilisieren,
  • Funktion und Ablauf der Warnung besser verständlich zu machen und
  • auf die verfügbaren Warnmittel (z. B. Sirenen, Warn-Apps, digitale Werbeflächen) aufmerksam zu machen.

Der bundesweite Warntag will dazu beitragen, Ihr Wissen um die Warnung in Notlagen zu erhöhen und damit Ihre Selbstschutzfähigkeit zu unterstützen. Auch die nun bundesweit einheitlichen Sirenensignale sollen bekannter werden.

https://warnung-der-bevoelkerung.de/warnung/

Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

05.08.2020

Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen haben die Feuerwehren Brensbach Nieder-Kainsbach und Brensbach Affhöllerbach am 05.08.2020 auf einem abgeernteten Feld oberhalb von Nieder-Kainsbach eine ganz besondere Übung abgehalten. Zur Verbesserung der eigenen Fähigkeiten und Erprobung neuer Einsatzmittel wurde in einer realen Lage eine Vegetationsbrandübung durchgeführt.

Bei großer Hitze und Trockenheit stellen Vegetationsbrände eine große Gefahr für Mensch und Umwelt dar. Oft reicht schon eine achtlos weggeworfene Zigarette oder Glasflasche aus, um den Brand zu entfachen. In ausgetrockneten Graslandschaften oder Feldern kann dann ein auffrischender Wind ein kleines Feuer schnell weiter vergrößern. Die Ausbreitungsgeschwindigkeit ist bei Vollbränden bis zu 2km/h schnell.

Schwerpunkt der Ausbildung war die Bekämpfung des Brandes mit den bei unseren Wehren zur Verfügung stehenden Lösch- und Löschhilfsmitteln, wie Feuerpatsche, Feuerhake und Löschrucksack. Mit Blick ins Gelände hat Wehführer Oliver Trautmann zunächst die Grundlagen theoretisch wiederholt. Neben den notwendigen Fachbegriffen wurden die besonderen Gefahren und Einsatzgrundsätze angesprochen. Daneben ging es um die verschiedenen Löschtechniken und -strategien, die dann sogleich im realen Einsatz erprobt werden sollten.

Dann war es soweit, das abgeerntete Feld wurde zunächst im kleinen und später mit zunehmender Größe und Brand gesetzt. Die eingeteilten Einsatzkräfte konnten dann in Trupp- und Staffelstärke von mehreren Seiten zur Brandbekämpfung vorrücken. Dabei hat sich gezeigt, dass es nicht auf die teuerste und modernste Ausrüstung ankommt. Feuerpatsche und Feuerhake zeigten sich höchst effizient in der Brandbekämpfung. Durch den Einsatz eines Löschrucksacks konnte gezielt gegen kleinste Glutnester vorgegangen werden. Den Einsatzkräften wurde aber auch die enorme Hitze und Rauchentwicklung direkt an und um die Brandstellen bewusst, die in einer bloßen Simulation oder theoretischen Ausbildung so nicht vermittelt werden können.

Insgesamt war die Übung ein großer Erfolg und hat allen Beteiligten gezeigt, wie intensiv schon ein kleiner Vegetationsbrand sein kann und wie effizient ein taktisch geplantes und kontrolliertes Vorgehen in der Brandbekämpfung ist. Unser besonderer Dank gilt Ortslandwirt Martin Kredel, der mit der Bereitstellung seiner landwirtschaftlichen Flächen die Ausbildung erst ermöglicht hat.

Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

16.03.2020

Zur Sicherstellung des Brand-, und Katastrophenschutzes sowie der allgemeinen Gefahrenabwehr müssen wir die Einsatzabteilung besonders schützen. Aus diesem Grund finden bis auf weiteres auch keine Ausbildungen / Übungen sowie Jugendfeuerwehr, Minifeuerwehr treffen und sonstige Veranstaltungen in den Feuerwehrhäusern statt. Für Einsätze steht die Einsatzabteilung jedoch jederzeit bereit.

Bleiben Sie gesund!

Vielen Dank für ihr Verständnis.

 
Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

16.03.2020

Liebe Ortsbürger,
Aufgrund der aktuellen Lage durch die Ausbreitung des COVID-19 Virus müssen wir die Feuerlöscher Prüfung, die am 21.03.2020 stattfinden sollte, absagen und auf einen späteren Termin verschieben . Wir werden Sie rechtzeitig über den neuen Termin informieren.
 
 Ebenso wird die Infoveranstaltung „Brandschutz in den eigenen vier Wänden“, die am 03.04.2020 stattfinden sollte, abgesagt und an einem späteren Termin nachgeholt.
Vielen Dank für ihr Verständnis.
Bleiben Sie gesund!
 
Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

15.03.2020

Wir gratulieren Ida und Maria zum bestandenen Grundlehrgang. Zwei neue
aktive Mitglieder der Einsatzabteilung, die sich freiwillig und
ehrenamtlich für den Schutz der Bevölkerung einsetzen.

 
Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

15.02.2020

Am heutigen Samstag trafen sich einige Kameradinnen und Kameraden zum Frühjahrsputz im Feuerwehrhaus. Es wurde auch eine neue Funkgerätehalterung in unser Tragkraftspritzenfahrzeug eingebaut.
Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer

Eure Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

14.02.2020

Mit rund 20 Kameradinnen und Kammeraden nahmen wir an der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Gemeinde Brensbach teil. Nach der Begrüßung und Totenehrung präsentierte unser Gemeindebrandinspektor Jens Kaffenberger den Jahresbericht. Dieses Jahr standen die Änderungen des Bedarfs- und Entwicklungsplan im Mittelpunkt. Ebenso soll die Zusammenarbeit der Ortsteile weiter vorangetrieben werden. Nachdem der Gemeindejugendfeuerwehrwart seinen Bericht über die gute Jugendarbeit im letzten Jahr verlesen hatte, richteten noch die eingeladenen Gäste einige Worte an die Versammlung. Im Anschluss an die Grußworte der Gäste wurden die Ehrung verdienter Feuerwehrkammeraden vom Ersten Kreisbeigeordneten Oliver Grobeis und Kreisbrandinspektor Horst Friedrich durchgeführt.
Von der Feuerwehr Nieder-Kainsbach wurden folgende Kameradinnen und Kameraden geehrt:
• Katja Schäfer erhielt für 10 Jahre pflichttreuen Dienst in der Einsatzabteilung die Anerkennungsprämie des Landes Hessen.

• Sebastian Schmucker erhielt für 20 Jahre pflichttreuen Dienst in der Einsatzabteilung die Anerkennungsprämie des Landes Hessen.
Zusätzlich erhielt er das silberne Brandschutzehrenabzeichen für 25-jährige, aktive pflichttreuen Dienstzeit in der Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung.

• Andreas Sior erhielt für 40 Jahre pflichttreuen Dienst in der Einsatzabteilung die Anerkennungsprämie des Landes Hessen.

Eure Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

05.02.2020

Am heutigen Übungsabend widmeten wir uns dem Thema Knoten und Stiche. Nach einer kurzen Auffrischung der Theorie, übten wir den praktischen Teil am Knotengestell. Nach dem alle am Knotengestell geübt hatten, wurden die Knoten praktisch angewendet. Wir übten das Verbinden von zwei Feuerwehrleinen, das einbinden eines Strahlrohres, das Selbstsichern und vieles mehr.

Eure Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

03.02.2020

Am Dienstagabend übten 7 unserer Einsatzkräfte das Arbeiten mit angelegtem Atemschutzgerät und Chemikalienschutzanzug. Hierbei mussten mit einem Luftvorrat von 20 Minuten folgende Aufgaben erledigt werden:
Reifen ziehen, Kanister tragen, Hölzer stapeln, Gefahrstoffe erkennen und Rohr Flansche verschrauben.

Eure Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

07.02.2020

Zur ersten Dienstversammlung im neuen Jahren haben rund 30 Kameradinnen und Kameraden den Weg ins Feuerwehrhaus gefunden. Die sehr hohe Beteiligung war mehr als gerechtfertigt, denn es gab viele wichtige Punkte zu besprechen.
Als erstes wurde darüber beraten, wer in diesem Jahr zur Feuerwehrleistungsübung antreten will. Das Interesse war dabei so hoch, dass wir in diesem Jahr wieder mit zwei Mannschaften an den Start gehen werden. Der Trainingsbeginn wurde auf den 2. März terminiert.
Als nächstes stand der Bedarfs- und Entwicklungsplan auf dem Plan. Nachdem die Gemeinde das Papier verabschiedet hat, stehen auch für uns in Nieder-Kainsbach in den nächsten zehn Jahren einige Änderungen an. Konkret ergeben sich für uns Änderungen in den Schutzbereichen und der Ausstattung. Insbesondere die planmäßige Neubeschaffung von leistungsstärkeren Einsatzfahrzeugen und -mitteln bedeutet für uns, dass wir die eigene Ausbildung und Lehrgangsbeschickung noch weiter intensivieren müssen. Der Anbau am Feuerwehrhaus wurde bereits vorgestellt. Auch wollen wir in Zukunft die Zusammenarbeit in der Gemeinde forcieren, was bei den Anwesenden sehr positiv aufgenommen wurde.
Um in Zukunft noch mehr Menschen zu erreichen und für die Feuerwehr zu begeistern, wollen wir in diesem Jahr eine intensive und öffentlichkeitswirksame Werbeaktion durchführen. Wir wollen einerseits neue Mitglieder für alle aktiven Abteilung gewinnen und andererseits neue passive Mitglieder werben.
Anschließend wurden noch die wichtigsten Termine für das Jahr 2020 angekündigt, bevor es zum geselligen Teil bei gutem Essen und guten Gesprächen überging.
Eure Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

11.01.2020

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Kainsbach

Am Samstag den 11.01.2020 hat sich die Feuerwehr von Nieder-Kainsbach im Landgasthaus Reeg zur Jahreshauptversammlung getroffen. Neben den Aktiven aus den Abteilung haben sich auch wieder viele Freunde und Förderer unserer Wehr versammelt. Nach dem schon traditionellen gemeinsamen Abendessen eröffnete der 1.Vorsitzende Andreas Sior die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Kainsbach e.V. für das Jahr 2019. Es folgte die Begrüßung aller Teilnehmer und der geladenen Gäste. Neben unserem Bürgermeister Rainer Müller wurden der Gemeindesbrandinspektor Jens Kaffenberger, die Vertreter der Gemeindesvertretung und des Ortsbeirats und die Vorsitzenden der Kainsbacher Vereinen und als Gäste begrüßt.
In ehrendem Gedenken folgte zunächst eine stille Gedenkminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Nieder-Kainsbach e.V.
Im Bericht des 1. Vorsitzenden wurde dann ein Rückblick auf das Jahr und die vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen geworfen. So nahmen rund 50 Teilnehmer am Kreisfeuerwehrtag in Michelstadt am Umzug teil, der Grenzgang Nieder-Kainsbach wurde tatkräftig unterstützt und die Kerb war so erfolgreich wie noch nie. Besonders die abteilungsübergreifende Solidarität aller Mitglieder unserer Wehr wurde aufs vortrefflichste dargestellt. Hierbei stach insbesondere Alters- und Ehrenabteilung vorbildlich hervor. Daneben wurde die anhaltend gute Leistung unserer zwei Wettkampfmannschaften auf der Feuerwehrleistungsübung gelobt. Seit fast fünf Jahrzehnten stellen sich unsere Feuerwehrmänner und -frauen, mit ungebrochener und anhaltende Begeisterung, diesem sportlichen Wettstreit der besten Feuerwehren des Kreises und vertreten hierbei gleichermaßen die gesamte Gemeinde nach außen. Zusätzlich konnte im letzten Jahr auch ein regelmäßiger Dienstsport in die Ausbildung integriert werden, der nicht nur fit hält, sondern auch noch Spaß macht.
Im Bericht des Wehrführers Oliver Trautmann ging es dann wieder um das Kerngeschäft der Feuerwehr. 2019 gab es 19 Einsätzen und in den verschiedenen Abteilungen wurden mehr als 4200 Stunden in die Aus- und Fortbildung investiert. Neben den regelmäßigen Übungen und Unterrichten zählten hierzu allgemeine Fortbildungen, Fachausbildungen und Ausbildertätigkeiten auf Kreiseben. Diese herausragende Leistung wurde von allen Mitglieder unserer Wehr ehrenamtlich und völlig unentgeltlich erbracht. Ohne deren Engagement und Begeisterung wäre nicht nur der Brand- und Katastrophenschutz, sondern auch ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Miteinanders maßgeblich gefährdet. Thema war auch der geplante Anbau am Feuerwehrhaus. Der Wehrführer konnte darstellen, wie die Maßnahmen die Zukunftsfähigkeit der kommenden und zunehmenden Aufgaben der Feuerwehr unterstützen werden. Zusammen mit der Gemeinde konnten dazu im vergangenen Jahr wichtige Schritte projektiert und realisiert werden. Mit den geplanten Maßnahmen können nun nicht nur die gesetzlichen Auflagen an die Feuerwehrinfrastruktur erfüllt werden, sie stellen auch eine deutliche Steigerung der Attraktivität des aktiven Dienstes in der Einsatzabteilung dar. Denn nur wenn uns gelingt, junge und jung-gebliebene Menschen für den ehrenamtlichen Dienst zu begeistern, kann der Brand- und Katastrophenschutz langfristig sichergestellt werden.
Es folgten die Berichte des Jugendfeuerwarts und der Minifeuerwehrwartin. Die umfangreichen Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen konnten allen Anwesenden ein lebhaftes Bild der intensiven Arbeit mit unseren Nachwuchskräften zeichnen. Neben spielerischen und geselligen Themen konnte die fachliche Aus- und Weiterbildung und damit die Vorbereitung auf den aktiven Dienst in der Einsatzabteilung forciert werden. Besonders hervorzuheben ist die gemeinsame Feier zum 10-jährigen Jubiläum der Mini- und 30-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr am 01.06.2019. Hierzu waren sogar unsere Bundestagsabgeordnete Patricia Lips die Landtagsabgeordnete Sandra Funken angereist. Spiel und Spaß standen auf dem Programm und zogen 17 Mannschaften der näheren und weiteren Umgebung zu einem gemeinsamen tollen Nachmittag mit Wettkämpfen und Spielen an. Das gesamte Jubiläum wurde geplant, vorbereitet und durchgeführt durch die Mitglieder der Mini- und Jugendfeuerwehr; was eine herausragende Leistung darstellt.
Im Grußwort der Gäste spiegelte sich der Stolz und der Dank für die erbrachten Leistungen und das Engagement aller Mitglieder der Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach wieder.
Abschließen wurden langjährige Mitglieder für ihre Arbeit und ihr Engagement im Verein geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Jürgen Abraham, Hans Jörg Höpfner, Christian Zettelmeier, Norbert Tenz, Gerd Thomasberger und Bernd Zimmer geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Kurt Krämer und Armin Heid geehrt. Für ihre 60-jährige Mitgliedschaft wurden Christa Nieder, Heinz Schwinn, Leonhard Giegerich und Adolf Giegerich geehrt. Durch ihre langjährige Mitgliedschaft haben die Geehrten nicht nur ihre Unterstützung, sondern gleichermaßen ihr tiefe Verbundenheit zu den Frauen und Männern unserer Feuerwehr zum Ausdruck gebracht.
Insgesamt war es für alle Beteiligten eine erfolgreiche Jahreshauptversammlung. Vereinsvorstand und Wehrführung bedankte sich für die geleistete Arbeit und Mühen. Auch in 2020 wollen wir, Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr, getreulich unsere Pflicht erfüllen und zur Sicherheit in unserer Gemeinde beitragen.


Eure Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

Unsere Partner

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen