Feuerwehr Nieder-Kainsbach

retten - löschen - bergen - schützen

Startseite

Termine

Minifeuerwehr:

nächster Termin: am 05.07.21 um 16:30Uhr                        

Jugendfeuerwehr:

nächster Termin:  am 05.07.21 um 18:00Uhr                           

Einsatzabteilung:

nächster Termin: am 14.07.21 um 19:30Uhr                               

Sportgruppe:

nächster Termin: am 04.07.21 um 19:30Uhr                                     

 

Aktuelles

07.04.2021

Aufgrund der anhaltenden Pandemie und das damit verbundene Aussetzen der Präsenzausbildung haben wir uns in Brensbach/Nieder-Kainsbach für eine Online-Ausbildung entschieden. 
Während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 haben wir mit der Online-Ausbildung begonnen. In dieser Anfangszeit wurde das kostenfreie Tool Webex-Meetings verwendet. Zuerst mussten sich die Betreuer, sowie die Jugendlichen an die neue Situation gewöhnen. Es wurden in dieser Zeit Unterrichte abgehalten, aber auch Spieleabende. Die Resonanz der Jugendlichen war sehr positiv. 
Nachdem im Sommer 2020 die Wiederaufnahme der Präsenzausbildung möglich war, wurde ein Hygienekonzept mit der Gemeinde erstellt. Zuerst wurden Stationsausbildungen durchgeführt. Zwischenzeitlich war es auch wieder möglich Übungen an den nahegelegenen Übungsobjekten durchzuführen, beispielsweise eine Übung zum Vorgehen bei Wald- und Vegetationsbränden.
Im November entschieden wir uns bei wieder steigenden Fallzahlen für ein Aussetzen der Präsenzausbildung. In der Zwischenzeit wurde von der Gemeinde eine neue Kommunikationsmöglichkeit zur Verfügung gestellt. Bei dieser neuen Möglichkeit handelt es sich um ein Office 365-Paket, dass alle Angehörigen der Jugend- sowie der Einsatzabteilungen der gesamten Gemeinde bekamen. Nun wurde die Online-Ausbildung mit diesem Tool gestartet, hierzu führten wir Präsentationen oder interaktive Aufgaben durch. Im Winter wurde von dem Feuerwehrverein eine Action-Cam, ein Mikrofon, sowie ein Stativ angeschafft, mit diesem Equipment wurde nun per Live-Videoübertragung Unterrichte abgehalten. So wurden neue Möglichkeiten geschaffen, wie beispielsweise ein Unterricht Brennen und Löschen mit vorgeführten Versuchen. 
In der Summe sehen wir die Pandemie als eine Möglichkeit die Jugendarbeit, sowie die allgemeine Feuerwehrarbeit, zu digitalisieren. Es bestehen neue Möglichkeiten sein Hobby auch während einer Erkrankung oder einer sonstigen Abwesenheit zu verfolgen. Jedoch ist klar, dass dies keine längerfristige Lösung ist und der Präsenzbetrieb eine wichtige Säule in der Jugendarbeit und der allgemeinen Feuerwehrarbeit ist. Die Resonanz der Jugendlichen ist sehr positiv, sogar besser als vorgestellt, jedoch wird die Präsenzausbildung auch hier stark vermisst. 

Die Minifeuerwehr in Brensbach/Nieder-Kainsbach ist auch nicht untätig, hier wurde in der Betreuergruppe die Entscheidung gefällt, keine Online-Ausbildung durchzuführen. Im Gegensatz zur Jugendfeuerwehr bekommen die Mitglieder der Minifeuerwehr Aufgaben nach Hause gebracht, hierzu zählen Bilderrätsel oder auch Aufgaben aus der Kindertatze. Hier darf das spielerische nicht fehlen, so wurde für alle Mitglieder eine Aufgabensammlung und Spielesammlung ausgeteilt. Die Ergebnisse einer Malaufgabe wurden in dem ortsansässigen Schaukasten, nach der Erlaubnis der Erziehungsberechtigten, veröffentlicht.  Auch hier ist die Resonanz der Mitglieder, sowie der Eltern sehr positiv, jedoch werden auch hier die Präsenztreffen vermisst.

Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

06.12.2020

 

Die Vorweihnachtszeit ist normalerweise eine schöne Zeit, in der sich besinnliche Vorfreude auf das Fest mit dem Hochgefühl, bald ein paar freie Tage zu haben, vermischen. Eine Zeit, in der wir Weihnachtsmärkte stürmen und bewaffnet mit Tassen voll dampfendem Glühwein oder Kinderpunsch staunend vor bunten Auslagen stehen und die Nähe unsere Mitmenschen suchen. Als froher Vorbote der Weihnachtstage kommt dann am 6. Dezember der Nikolaus und stellt den artigen – und mittlerweile auch den unartigen – Kindern, kleine Leckereien in die Stiefel.

Doch auch der tapferste Nikolaus muss sich der pandemischen Lage beugen und so blieb der Besuch des Nikolaus vielerorts aus. Wie schlimm muss dies gerade für unsere Kleinsten sein, die sich auf dieses wichtige und jährlich nur einmal wiederkehrende Ereignis doch so sehr freuen. Damit wollte sich der Nikolaus in Nieder-Kainsbach aber nicht zufriedengeben und trotz aller Einschränkungen ein wenig Licht und Wärme spenden. So hat er kurzerhand seinen Schlitten gegen ein Feuerwehrauto eingetauscht und sich ganz untypisch mit unserer Feuerwehr auf den Weg zu den Kindern gemacht.

Am späten Nachmittag, es war schon recht dunkel, war dann ein scheinbar vertrautes Bild in Nieder-Kainsbach zu vernehmen. Die Feuerwehr fuhr durch die Straßen, jedoch nicht zur Übung oder zum Einsatz. An allen Häusern und Höfen, in denen die Kinder mutig ausharten und auf den vertrauten, vorweihnachtlichen Besucher warteten, hielt der ungewöhnliche Zug an. Wie groß war die Freude in den vielen Kinderaugen, als vor der eigenen Haustür der Nikolaus aus dem Feuerwehrauto ausstieg und gut gelaunt kleine Gaben und Leckereien verteilte. So wurde für viele unserer Kleinsten, denen sich die Notwendigkeit und Bedeutung der Corona-Schutzmaßnahmen in ihrer kindlichen Welt nicht erschließt, der Nikolaustag doch noch zu einem tollen Erlebnis.

Vielen Dank den fleißigen Helferinnen und Helfern des Nikolaus von der Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach, die sich im Vorfeld intensive Gedanken über ein stimmiges Hygienekonzept und eine bestimmungsgemäße Umsetzung der über 60 Kinder-Besuche gemacht haben.

Die Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern noch eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Bleibt gesund und schützt euch und eure Mitmenschen.

Eure Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

08.09.2020

Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt.
 

Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in allen Landkreisen und Kommunen in allen Bundesländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen oder Warn-Apps ausgelöst.

Der bundesweite Warntag und die Probewarnung haben zum Ziel,

  • Sie für das Thema Warnung der Bevölkerung zu sensibilisieren,
  • Funktion und Ablauf der Warnung besser verständlich zu machen und
  • auf die verfügbaren Warnmittel (z. B. Sirenen, Warn-Apps, digitale Werbeflächen) aufmerksam zu machen.

Der bundesweite Warntag will dazu beitragen, Ihr Wissen um die Warnung in Notlagen zu erhöhen und damit Ihre Selbstschutzfähigkeit zu unterstützen. Auch die nun bundesweit einheitlichen Sirenensignale sollen bekannter werden.

https://warnung-der-bevoelkerung.de/warnung/

Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

05.08.2020

Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen haben die Feuerwehren Brensbach Nieder-Kainsbach und Brensbach Affhöllerbach am 05.08.2020 auf einem abgeernteten Feld oberhalb von Nieder-Kainsbach eine ganz besondere Übung abgehalten. Zur Verbesserung der eigenen Fähigkeiten und Erprobung neuer Einsatzmittel wurde in einer realen Lage eine Vegetationsbrandübung durchgeführt.

Bei großer Hitze und Trockenheit stellen Vegetationsbrände eine große Gefahr für Mensch und Umwelt dar. Oft reicht schon eine achtlos weggeworfene Zigarette oder Glasflasche aus, um den Brand zu entfachen. In ausgetrockneten Graslandschaften oder Feldern kann dann ein auffrischender Wind ein kleines Feuer schnell weiter vergrößern. Die Ausbreitungsgeschwindigkeit ist bei Vollbränden bis zu 2km/h schnell.

Schwerpunkt der Ausbildung war die Bekämpfung des Brandes mit den bei unseren Wehren zur Verfügung stehenden Lösch- und Löschhilfsmitteln, wie Feuerpatsche, Feuerhake und Löschrucksack. Mit Blick ins Gelände hat Wehführer Oliver Trautmann zunächst die Grundlagen theoretisch wiederholt. Neben den notwendigen Fachbegriffen wurden die besonderen Gefahren und Einsatzgrundsätze angesprochen. Daneben ging es um die verschiedenen Löschtechniken und -strategien, die dann sogleich im realen Einsatz erprobt werden sollten.

Dann war es soweit, das abgeerntete Feld wurde zunächst im kleinen und später mit zunehmender Größe und Brand gesetzt. Die eingeteilten Einsatzkräfte konnten dann in Trupp- und Staffelstärke von mehreren Seiten zur Brandbekämpfung vorrücken. Dabei hat sich gezeigt, dass es nicht auf die teuerste und modernste Ausrüstung ankommt. Feuerpatsche und Feuerhake zeigten sich höchst effizient in der Brandbekämpfung. Durch den Einsatz eines Löschrucksacks konnte gezielt gegen kleinste Glutnester vorgegangen werden. Den Einsatzkräften wurde aber auch die enorme Hitze und Rauchentwicklung direkt an und um die Brandstellen bewusst, die in einer bloßen Simulation oder theoretischen Ausbildung so nicht vermittelt werden können.

Insgesamt war die Übung ein großer Erfolg und hat allen Beteiligten gezeigt, wie intensiv schon ein kleiner Vegetationsbrand sein kann und wie effizient ein taktisch geplantes und kontrolliertes Vorgehen in der Brandbekämpfung ist. Unser besonderer Dank gilt Ortslandwirt Martin Kredel, der mit der Bereitstellung seiner landwirtschaftlichen Flächen die Ausbildung erst ermöglicht hat.

Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

16.03.2020

Zur Sicherstellung des Brand-, und Katastrophenschutzes sowie der allgemeinen Gefahrenabwehr müssen wir die Einsatzabteilung besonders schützen. Aus diesem Grund finden bis auf weiteres auch keine Ausbildungen / Übungen sowie Jugendfeuerwehr, Minifeuerwehr treffen und sonstige Veranstaltungen in den Feuerwehrhäusern statt. Für Einsätze steht die Einsatzabteilung jedoch jederzeit bereit.

Bleiben Sie gesund!

Vielen Dank für ihr Verständnis.

 
Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

16.03.2020

Liebe Ortsbürger,
Aufgrund der aktuellen Lage durch die Ausbreitung des COVID-19 Virus müssen wir die Feuerlöscher Prüfung, die am 21.03.2020 stattfinden sollte, absagen und auf einen späteren Termin verschieben . Wir werden Sie rechtzeitig über den neuen Termin informieren.
 
 Ebenso wird die Infoveranstaltung „Brandschutz in den eigenen vier Wänden“, die am 03.04.2020 stattfinden sollte, abgesagt und an einem späteren Termin nachgeholt.
Vielen Dank für ihr Verständnis.
Bleiben Sie gesund!
 
Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

15.03.2020

Wir gratulieren Ida und Maria zum bestandenen Grundlehrgang. Zwei neue
aktive Mitglieder der Einsatzabteilung, die sich freiwillig und
ehrenamtlich für den Schutz der Bevölkerung einsetzen.

 
Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

15.02.2020

Am heutigen Samstag trafen sich einige Kameradinnen und Kameraden zum Frühjahrsputz im Feuerwehrhaus. Es wurde auch eine neue Funkgerätehalterung in unser Tragkraftspritzenfahrzeug eingebaut.
Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer

Eure Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

Unsere Partner

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen