Feuerwehr Nieder-Kainsbach

retten - löschen - bergen - schützen

Startseite

Aktuelles

25.05.2025

 

Am 25. Mai 2024 feierte die Jugendfeuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach ihr 35-jähriges, und die Minifeuerwehr ihr 15-jähriges Jubiläum. Der festliche Tag begann früh am Morgen mit dem Treffen aller Teilnehmer am Feuerwehrhaus. Rund zwanzig Jugendliche aus der Jugendabteilung, alle Betreuer sowie Vertreter der Wehrführung waren voller Vorfreude auf das bevorstehende Programm.

Das erste Ziel des Tages war die Stadt Neu-Isenburg. Dort stand ein Besuch bei der hauptamtlichen Feuerwehr auf dem Plan. Die Jugendlichen wurden herzlich empfangen und erhielten eine beeindruckende Führung durch die Einrichtungen. Besonders die Geräteshow, bei der die Jugendlichen selbst Hand anlegen und verschiedene Geräte ausprobieren konnten, sorgte für Begeisterung. Der unbestrittene Höhepunkt dieses Besuchs war jedoch die Rundfahrt mit der Drehleiter. Hoch über den Dächern von Neu-Isenburg konnten die Jugendlichen die Stadt aus einer völlig neuen Perspektive erleben, was bei allen bleibenden Eindruck hinterließ.

Nach diesem aufregenden Vormittag ging es weiter zur Trampolinhalle in Mörfelden-Walldorf. Hier war Spaß und Action garantiert. Die Jugendlichen sprangen voller Energie und guter Laune durch die Halle und zeigten beeindruckende Sprungkombinationen. Die ausgelassene Stimmung und der unerschöpfliche Bewegungsdrang der Jugendlichen sorgten für ein unvergessliches Erlebnis. Es war deutlich zu spüren, wie viel Freude und Gemeinschaftsgefühl dieser Ausflug allen Beteiligten bereitete.

Zurück in Nieder-Kainsbach fand der Tag seinen krönenden Abschluss am Feuerwehrhaus. Hier wurden die Jugendlichen, ihre Eltern, Angehörigen, Freunde und Förderer zu einem gemütlichen Grillabend empfangen. Bei strahlendem Sonnenschein genossen alle gemeinsam leckere, selbstgemachte Salate und kühle Getränke. Das fantastische Wetter trug zusätzlich zur ohnehin schon guten Laune bei.

Der Jubiläumstag war nicht nur eine Gelegenheit, die Erfolge der letzten 35 Jahre zu feiern, sondern auch, die enge Gemeinschaft und den starken Zusammenhalt der Jugendfeuerwehr zu erleben. Dank der hervorragenden Organisation und der engagierten Betreuer wurde dieser Tag zu einem großen Erfolg und bleibt allen Beteiligten sicherlich noch lange in bester Erinnerung.

Ein besonderer Dank gilt allen Betreuern der Jugendabteilung sowie den Vertretern der Wehrführung, die diesen besonderen Tag ermöglicht haben. Auch die Eltern und Förderer trugen wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung bei. Gemeinsam wurde das 35-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Auf die nächsten 35 Jahre Jugendfeuerwehr und 15 Jahre Minifeuerwehr!

17.05.2024

 

Am 17. Mai wurden die erfolgreichen Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Kainsbach im festlichen Rahmen bei der KSV Reichelsheim mit dem Deutschen Sportabzeichen (DSA) ausgezeichnet. Auf Initiative der Feuerwehrsportgruppe Nieder-Kainsbach und in Kooperation mit der KSV Reichelsheim wurde im Sommer und Herbst des vergangenen Jahres die Abnahme des DSA ermöglicht. Dazu wurden an mehreren Terminen am Sportplatz und im Schwimmbad Reichelsheim Leistungsprüfungen angeboten.

Die zu erbringenden Leistungen orientierten sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Gruppen musste eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden, zusätzlich mussten die Schwimmfähigkeiten nachgewiesen werden.

Am Ende konnten Katja, Louisa, Lars, Oliver, Jochen, Florian und Ingemar das Sportabzeichen in den verschiedenen Stufen Bronze, Silber und Gold erreichen.

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder die Abnahme des DSA an und laden alle interessierten Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aus allen Ortsteilen herzlich zur Teilnahme ein.

Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

04.05.024

In den nebligen Morgenstunden des 4. Mai 2024 versammelten sich die stählernen Helden des Odenwaldkreises in Beerfelden, bereit, ihre Fähigkeiten und ihren Mut auf die Probe zu stellen. Unter ihnen ragte die tapfere Mannschaft der Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach heraus, angeführt von der unerschrockenen Staffelführerin Katja.

Mit dem Donnern der Motoren und dem Glanz der Helme traten sie an, um sich den Herausforderungen zu stellen, die der Tag für sie bereithielt. Sven, der kundige Maschinist, hielt die Technik in Gang, während Mario und Hans, der mutige Angriffstrupp, bereitstanden, um den Flammen Einhalt zu gebieten. Morice und Oliver waren die unerschrockenen Helden des Wassertrupps. Sie waren die Lebensader, die das rettende Nass unter allen Bedingungen zu den brennenden Orten brachten.

Doch es waren nicht nur die Flammen, gegen die sie kämpften. Die Prüfungen des Übungsparkours waren wie ein Sturm, der sie auf eine harte Probe stellte. Gemeine und hintertückische Fragen mussten sie beantworten, um ihren Verstand zu schärfen, bevor sie sich den physischen Herausforderungen stellen konnten.

Leitern wurden erklommen, als stünden sie vor unendlichen Höhen, und Menschen wurden aus den Fängen des Feuers gerettet, ihre Taten von den Augen der Götter des Odenwaldes gesegnet. Feuer wurden gelöscht, als ob die Hölle selbst darauf brannte, sie zu verschlingen, und Knoten wurden gestochen und gelegt, als wären sie die letzten Bastionen der Hoffnung in einer Welt der Dunkelheit.

Vier Schiedsrichter blickten von ihren hohen Thronen herab, ihre Augen scharf und unbarmherzig, bereit, jeden Fehler zu notieren und jede Schwäche zu entlarven. Doch die Mannschaft der Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach zitterte nicht vor ihrer Prüfung. Sie kämpften, als wären sie die legendären Helden vergangener Zeiten, die dem Ruf des Abenteuers und der Gefahr folgten, ohne zu zögern.

Als die letzten Flammen erstickt waren und die letzten Knoten gelöst waren, brach die Stille des Augenblicks wie ein Donnerschlag. Die Sonne stand hoch am Himmel, ihre Strahlen wie ein goldener Schleier über die erschöpften Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen ausgebreitet. In diesem Moment der Stille und des Triumphs wurden sie mit dem Pokal des Sieges geehrt, ein glänzendes Symbol ihrer unermüdlichen Anstrengungen und ihres heldenhaften Mutes. Die erbrachte Leistung war wahrlich außergewöhnlich und die magische Grenze von 100 Prozent mit der Leistungsstufe Gold wurde erreicht. Unter den ersten, die der siegreichen Mannschaft huldigten, waren Bürgermeister Rainer Müller und der Nieder-Kainsbacher Ortsbeiratsvorsitzende Ingemar Kunze. Mit strahlenden Gesichtern und Herzen voller Dankbarkeit, dankten Sie im Namen der gesamten Gemeinde für die unermüdliche Hingabe und den selbstlosen Einsatz, den die tapferen Männer und Frauen gezeigt hatten.

Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

16.03.2024

Am 16. März 2024 versammelten sich rund 20 Helfer der Feuerwehr Nieder-Kainsbach zu einem Arbeitsdienst von großer Bedeutung. Der Hintergrund dieses Arbeitseinsatzes war der geplante Anbau des Feuerwehrhauses, der eine umfassende Vorbereitung erforderte. Unter der Leitung des Vorstands des Feuerwehrvereins wurde mit dem Auf- und Ausräumen des alten Feuerwehrgerätehauses begonnen.

Die Anwesenheit und tatkräftige Unterstützung jedes einzelnen Helfers erwies sich als unentbehrlich, da eine Vielzahl von Aufgaben bewältigt werden musste. Alte Ausrüstung wurde umgeräumt, um Platz für den Anbau zu schaffen und den damit verbundenen Materialumzug vorzubereiten. Zudem wurde eine umfangreiche Entsorgung alter Gegenstände und Geräte durchgeführt.

Im Zuge dieser Aufräumarbeiten stießen die Helfer auf zahlreiche längst vergessene Schätze aus vergangenen Zeiten, die Erinnerungen an vergangene Einsätze und Ereignisse weckten. Diese Funde trugen zur positiven Stimmung bei, die den gesamten Arbeitseinsatz prägte.

Um die Motivation der Helfer aufrechtzuerhalten, wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab ausreichend Kaffee und ein reichhaltiges Frühstück, das allen Teilnehmern neue Energie verlieh.

Insgesamt war der Arbeitseinsatz geprägt von gemeinschaftlichem Einsatz, positiver Stimmung und dem klaren Ziel, das Feuerwehrhaus für zukünftige Herausforderungen fit zu machen.

Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

09.03.2024

Am 9. März 2024 erlebte die Jugendfeuerwehr Nieder-Kainsbach einen aufregenden Berufsfeuerwehrtag, der von den ehrenamtlichen Betreuern unserer Jugendfeuerwehr mit großem Engagement organisiert wurde. Der Tag begann um 8 Uhr mit etwa 15 motivierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Um die Spannung hochzuhalten und eine realistische Einsatzsituation zu simulieren, wurden den Jugendlichen keine genauen Abläufe im Voraus mitgeteilt.

Die Aktivitäten des Tages umfassten verschiedene Ausbildungs- und Übungsabschnitte, die den Jugendlichen einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr gaben. Zunächst führte sie ihr Weg zur Atemschutzstrecke nach Erbach, wo sie unter Einsatz von Atemschutzattrappen Szenarien wie bei der Einsatzabteilung durchspielten.
 
Anschließend folgte eine Einheit zur Geräte- und Materialkunde für technische Hilfeleistungen nach Verkehrsunfällen in Nieder-Kainsbach.
Die Mittagspause wurde von allen Teilnehmenden mit Freude erwartet, denn es gab Pizza. Nach dieser Stärkung ging es direkt weiter zur praktischen Übung an einem echten Fahrzeug für technische Hilfeleistungen nach Verkehrsunfällen. Hier wurden Türöffnungen, das Glas-Management und der Einsatz von Schere und Spreizer zur Fahrzeugöffnung geübt.

Nach einer kurzen Pause erfolgte eine Einsatzalarmierung für einen Vegetationsbrand der Kategorie F2. Die Jugendfeuerwehr rückte zu einem nahegelegenen Acker des Ortslandwirts Martin Kredel aus, wo ein Holzstapel in Flammen stand. Diese reale Feuersituation bot den Jugendlichen die Möglichkeit, ihre erlernten Fähigkeiten unter realistischen Bedingungen zu testen.

Der Höhepunkt des Tages war zweifellos die Simulation eines Gebäudebrands der Kategorie F2-Y, bei dem Menschenleben in Gefahr waren. Im Hof der Familie Egly wurde ein Kellerbrand inszeniert. Die Jugendlichen mussten den gesamten Einsatz eigenständig organisieren und durchführen, einschließlich Innenangriff mit zwei Angriffstrupps unter Atemschutzsimulation, Menschenrettung von zwei vermissten Personen und paralleler Brandbekämpfung.
Besonders beeindruckend war, dass diese Übung unter den aufmerksamen Blicken der Angehörigen der Jugendlichen stattfand, die dadurch einen Einblick in die Fähigkeiten und das Engagement ihrer Kinder erhielten.
Nach Abschluss der Übung endete der ereignisreiche Tag. Es war ein Tag voller Erfahrungen und aufregender Herausforderungen, der den Jugendlichen nicht nur fachliches Wissen, sondern auch Teamarbeit und Verantwortungsbewusstsein vermittelte.
 
Noch einmal vielen Dank an alle Helfer die diesen Tag mit organisiert und tatkräftig mitgeholfen haben den Jugendlichen ein solches Erlebnis zu ermöglichen.
 
Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

24.02.2024

Am Abend des 24. Februars 2024 versammelten sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach zur Dienstversammlung unter der Leitung des Wehrführers Oliver Trautmann. Die Versammlung bot Gelegenheit, wichtige Themen zu besprechen und aktuelle Entwicklungen in der Feuerwehr zu präsentieren.

Ein zentraler Punkt auf der Tagesordnung waren die Termine für das Jahr 2024. Besondere Aufmerksamkeit galt hierbei dem 4. Mai, an dem die Feuerwehr-Leistungsübung in Beerfelden stattfinden wird. In diesem Zusammenhang wurde die Wettkampfmannschaft neu zusammengestellt, um bestmögliche Leistungen zu erzielen.

Ein weiterer bedeutender Punkt war der Bericht über die neue Regelung zur finanziellen Anerkennung von ehrenamtlichen Leistungen in der Feuerwehr durch die Gemeinde. Die Kameradinnen und Kameraden zeigten sich erfreut über die Wertschätzung ihrer Arbeit, die durch diese Regelung zum Ausdruck kommt.

Die Bekanntgabe von besonderen Lehrgängen auf Kreisebene erweiterte die Perspektiven der Feuerwehrmitglieder und förderte die Weiterbildung im Bereich der Feuerwehrdienste.

Im Anschluss folgte ein Bericht über den Sachstand des geplanten Anbaus am Feuerwehrhaus. Der Baubeginn ist für Mai/Juni 2024 geplant. Die Bauzeit wird voraussichtlich 12 Monate betragen. Dieser Erweiterungsschritt ermöglicht es der Feuerwehr, ihre Infrastruktur zu verbessern und den steigenden Anforderungen gerecht zu werden.

Ein weiterer Höhepunkt war der Bericht zum Sachstand der Fahrzeugneubeschaffung des TSF-Logistik für die Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach. Der Prozess schreitet voran und erste Entwürfe liegen bereits vor. Das modulare System der Beladung verspricht eine einzigartige Flexibilität, um zukünftigen Aufgaben noch besser gewachsen zu sein.

Nach dem informativen Teil der Versammlung ging es in einen gemütlichen Kameradschaftsabend über. Bei leckerem Essen, erfrischenden Getränken und guten Gesprächen konnte die Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach ihre Gemeinschaft stärken und auf eine erfolgreiche Versammlung zurückblicken.

13.01.2024

Im festlichen Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Kainsbach, die am 13. Januar 2024 stattfand, wurden zahlreiche beeindruckende Leistungen und Erfolge des vergangenen Jahres präsentiert. Die Veranstaltung wurde mit der Begrüßung durch ersten Vorsitzenden Jochen Sulzbach eröffnet. Ein besonderer Moment der Besinnung folgte mit der Totenehrung, in der den verstorbenen Kameradinnen und Kameraden des vergangenen Jahres gedacht wurde.

Im Anschluss daran präsentierte der ersten Vorsitzenden den Bericht über die Vereinsarbeit. Hierbei wurde neben den vielen Tätigkeiten und Veranstaltungen insbesondere die erfolgreiche Durchführung der Kerb hervorgehoben, bei der viele neue Impulse gesetzt wurden, die sehr positiven Anklang bei den Gästen fanden. Die zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2024 zeugten von einem lebendigen Vereinsleben und einer starken Gemeinschaft, die über die Ortsgrenzen hinauswirken.

Im Bericht des Wehrführers Oliver Trautmann, würdigte dieser die hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft der Feuerwehrmitglieder. In beeindruckenden 25 Einsätzen, die insgesamt 430 Stunden in Anspruch nahmen, stellten die Einsatzkräfte ihre Professionalität und Hingabe unter Beweis. Unter Berücksichtigung aller Lehrgänge, Tätigkeiten und Fortbildungen, bis auf Kreisebene, ergab sich eine Gesamtzahl von 3583 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit zugunsten der Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Gemeinde Brensbach. Besonders erfreulich war der Ausbau der Kooperation mit der Feuerwehr Affhöllerbach, der als wegweisender Schritt für eine effiziente Zusammenarbeit gelobt wurde.

Die Berichte der Mini- und Jugendfeuerwehr, die ihre Jahreshauptversammlung bereits am 8. Januar abgehalten hatten, zeigten, dass die Mini- und Jugendabteilungen mit großem Engagement und Erfolg arbeiten.

Im Bereich zum Dienstsports wurde darauf hingewiesen, dass im Jahr 2023 zahlreiche Kameradinnen und Kameraden das Deutsche Sportabzeichen erlangen konnten. Dies unterstreicht nicht nur die fachliche, sondern auch die körperliche Fitness der Feuerwehr Nieder-Kainsbach. Das spiegelt sich auch im Erfolg der Wettkampfmannschaft wider, die im letzten Jahr mit einer Leistungsbewertung von 96,2 Prozent einen soliden Platz im vorderen Mittelfeld auf Kreisebene erreichen konnte.

Bürgermeister Rainer Müller und Ortsvorsteher Ingemar Kunze richteten anschließend herzliche Grußworte an die Feuerwehr. Beide dankten den Mitgliedern für ihr vorbildliches Engagement und ermutigten sie, ihren wichtigen Dienst für die Gemeinschaft fortzuführen.

Ein besonderer Moment der Versammlung war die Begrüßung der Neuzugänge in die Einsatzabteilung: Jan Kreuziger, Jonas Gregori, Tanja Vetter und Lukas Schreiber wurden herzlich in den Reihen der Feuerwehr Nieder-Kainsbach willkommen geheißen.

Die Jahreshauptversammlung 2024 der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Kainsbach war somit nicht nur ein Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr, sondern auch eine Anerkennung und Würdigung für das uneigennützige Engagement der Feuerwehrmitglieder im Dienst der Sicherheit und Gemeinschaft. Auch in 2024 wollen wir, Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr, getreulich unsere Pflicht erfüllen und zur Sicherheit in unserer Gemeinde beitragen.

 
Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

08.01.2024

Am 8. Januar 2024 versammelten sich die Mitglieder der Mini- und Jugendfeuerwehr Nieder-Kainsbach zur alljährlichen Jahreshauptversammlung. Der Vorsitzende der Jugendfeuerwehr, Nico Müller, hatte alle Mitglieder herzlich eingeladen, und pünktlich um 18:00 Uhr begann die Veranstaltung.

Die Berichte der Mini- und Jugendwarte ließen das vergangene Jahr Revue passieren. Dabei wurde das vielseitige Programm hervorgehoben, das von Übungen über Wettkämpfe bis hin zu unterhaltsamen Spielenachmittagen reichte. Besonders betont wurde das Engagement der Minis und Jugendlichen bei örtlichen Festen wie der Kerb und der Adventsgasse.

Ein Höhepunkt der Versammlung war die Wahl des neuen Jugendfeuerwehrwarts. Mario Branski, ein langjähriges Mitglied der Feuerwehr Nieder-Kainsbach, wurde einstimmig gewählt. Mario ist selbst von der Jugend bis zur Einsatzabteilung in  in der Feuerwehr aufgewachsen und wird als versierter Ansprechpartner für die Belange der Jugend geschätzt. Ein erster Gratulant war der Ortsvorsteher Ingemar Kunze.

Nach der Wahl des Jugendfeuerwehrwarts stand die Neuwahl des Vorstands an. Die Mitglieder gaben ihr Vertrauen erneut den bewährten Führungspersonen. Abschließend genossen die Anwesenden Würstchen mit Brötchen und tauschten in geselliger Runde ihre Erlebnisse aus. Die Jahreshauptversammlung bildete somit einen gelungenen Start in das neue Jahr für die engagierten Mitglieder der Mini- und Jugendfeuerwehr Nieder-Kainsbach.

 

 
Ihre Feuerwehr Brensbach Nieder-Kainsbach e.V.

Unsere Partner

Cookie Consent mit Real Cookie Banner